Vera Vega staand

Vera Vega

Ernährt sich vegetarisch

Vera isst schon seit Jahren kein Fleisch mehr. Und auch Fisch isst sie seit kurzem nicht mehr. Und sie fühlt sich sehr gut. Sie denkt sogar darüber nach, überhaupt keine tierischen Produkte mehr zu konsumieren.

Wenn man kein Fleisch, Fisch oder anderen tierischen Produkte isst kann es sein, dass man aus der Nahrung nicht ausreichend Nährstoffe aufnimmt. Bei einer vegetarischen oder vor allem veganen Ernährung nimmt man weniger B12 zu sich. Vitamin B12 befindet sich nämlich hauptsächlich in tierischen Produkten. Auch nimmt man weniger Eisen auf. Eisen kommt häufig in pflanzlichen Produkten vor, wird aber nicht so gut aufgenommen wie Eisen von tierischer Herkunft. Zudem ist es wichtig, auf gute Kalzium-, Zink- und Eiweißquellen zu achten.

Viele Vegetarier und Veganer beschäftigen sich ganz bewusst mit Ernährung. Ein Nahrungsergänzungsmittel kann dann eine gute Ergänzung sein.

Vitamin B12

Für Vegetarier und Veganer ist ein Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin B12 sinnvoll. Der Gesundheitsrat empfiehlt dieser Gruppe dann auch, ein entsprechendes Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. Vitamin B12 spielt eine wichtige Rolle im Nervensystem und im Blut.

Eisen

Eisen wird bei der Bildung von Hämoglobin genutzt, das den Sauerstofftransport in unserem Körper ermöglicht. Ein guter Tipp: Essen Sie bei jeder Mahlzeit Produkte, die Vitamin C enthalten. So kann der Körper Eisen aus pflanzlichen Produkten besser aufnehmen.

Multi für Vegetarier

Ein Multi kann als Nahrungsergänzung eingenommen werden, um einen möglichen nahrungsbedingten Mangel auszugleichen. Es gibt Multis für Vegetarier und Veganer mit zusätzlichem Vitamin B12, Eisen und Zink.

Pflanzliche Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren sind wichtig für unser Gehirn und wirken sich günstig auf den Blutdruck aus. Omega-3-Fettsäuren befinden sich vor allem in Fisch aber auch in pflanzlichen Quellen wie Leinsamen und Algen. Es gibt auch vegetarische Omega-3-Kapseln.