Günter Groß staand

Günter Groß

Ist mitten im Wachstum

Günter ist vierzehn. Der Kühlschrank ist sein Revier, denn sein Körper benötigt viele Nährstoffe. Jungen und Mädchen im Wachstum können zusätzliche Vitamine und Mineralstoffe gut gebrauchen, sowohl für das Wachstum als auch für die Leistungsfähigkeit.

In der Pubertät verändert sich viel. Du wächst häufig sehr schnell und sowohl körperlich als auch emotional machst du eine große Entwicklung durch. Wichtige Entscheidungen, unter anderem in Bezug auf deine Ernährung, triffst du selbst und wirst dabei oft von Freunden oder der Fernsehwerbung beeinflusst. Dieser Einfluss ist nicht immer gesund. Der Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen verändert sich während der Pubertät. Bestimmte Nahrungsergänzungen können eine Lösung bieten, wenn mit der regulären Ernährung nicht mehr ausreichend Nährstoffe zugeführt werden.

Kalzium für die Knochen

Jugendliche haben oft einen größeren Bedarf an Kalzium, insbesondere für einen guten Knochenaufbau in der Wachstumsphase. Kalzium wird häufig in Kombination mit Vitamin D3 eingenommen.

Vitamin D

Jugendlichen in der Pubertät, die eine dunkle Hautfarbe haben oder sich viel im Haus aufhalten (z.B. Fernsehen, Videospiele oder an langen Schultagen) wird vom Gesundheitsrat empfohlen, täglich 10 Mikrogramm zusätzliches Vitamin D einzunehmen. Bei Heranwachsenden sorgt Vitamin D dafür, dass Kalzium und Phosphor aus der Nahrung in Knochen und Zähnen aufgenommen wird. Später wird Vitamin D dazu benötigt ausreichend Kalk in den Knochen zu erhalten.

Eisen bei Müdigkeit

Mädchen in der Pubertät, die ihre Periode haben, profitieren häufig von zusätzlichem Eisen. Eisen ist beim Transport des Sauerstoffs durch die roten Blutzellen im Körper beteiligt. Bei einem Eisenmangel kann man sich erschöpft fühlen, da jede Zelle im Körper Sauerstoff benötigt, um gut funktionieren zu können. Des Weiteren ist Eisen an einer Vielzahl von Prozessen des Immunsystems, des Gehirns und der Zellen im Körper beteiligt.

Multi

Wenn Heranwachsende unregelmäßig oder ungesund essen, dann kann es vorkommen, dass zu wenig Vitamine oder Mineralstoffe aufgenommen werden. Eine Anpassung der Ernährung wäre dann natürlich das Wichtigste, falls sie jedoch nicht in der Lage sind, genügend Vitamine und Mineralstoffe über die Ernährung aufzunehmen, dann können sie ein Multi als Ergänzung einsetzen. Auf diese Weise stellen sie sicher, dass sie alle essentiellen Nährstoffe zu sich nehmen.

Omega-3 Fettsäuren für das Gehirn

Omega-3 Fettsäuren befinden sich von Natur aus in fettem Fisch, wie Lachs oder Hering. Sie sind wichtig für die Entwicklung des Gehirns sowie für eine gute Konzentration. Der Gesundheitsrat empfiehlt Menschen 1x wöchentlich fetten Fisch zu essen. Jugendliche schaffen dies meistens nicht. Eine Kapsel mit Omega-3 Fettsäuren kann dann eine gute Ergänzung sein.