Antioxidantien

grapes-276070_640

Antioxidantien sind Stoffe, die die Funktion haben, gesunde Zellen und Gewebe im Körper vor freien Radikalen zu schützen. Von Gemüse und Obst ist bekannt, dass sie Antioxidantien enthalten. Beeren, Broccoli, Traubenkerne und grüner Tee sind reich an diesen Stoffen. Vitamin C und E, Betakarotin, Selen, Kupfer, Co-Enzym Q10 und OPC sind bekannt für eine Antioxidantwirkung.

Freie Radikale entstehen laufend in unserem Körper bei der Energieproduktion. Obwohl sie nützliche Funktionen haben, wie das Abtöten von Bakterien, können sie bei einem Übermaß auch den Widerstand von Zellen beeinträchtigen.

In bestimmten Situationen, wie Sport, Übergewicht oder durch Zigarettenrauch, kann die Anzahl der freien Radikale stark zunehmen. Zusätzliche Antioxidantien können zum Schutz gegen freie Radikale dienen.

Im Körper arbeiten verschiedene Antioxidantien zusammen. Darum kann man am besten eine Variation von Antioxidantien aus der Nahrung einsetzen, eventuell ergänzt mit Supplementen mit verschiedenen Antioxidantien.

Anwendungen

Sport

Bei fanatischem Sport oder schwerer körperlicher Arbeit werden mehr freie Radikale gebildet. Sportler haben ein erhöhtes Bedürfnis an Antioxidantien aus Gemüse und Obst. Es gibt auch Nahrungsergänzungsmittel mit Antioxidantien für einen zusätzlichen Schutz gegen freie Radikale.

Herz und Gefäße

Viele Leute nehmen Antioxidantien aus Gemüse, Obst und Nahrungsergänzungsmitteln, um die Blutgefäße zu unterstützen.

Stresssituationen

Wenn man sich regelmäßig in stressigen Situationen befindet, kann die Menge freier Radikale im Körper stark zunehmen. Durch Antioxidantien entsteht ein besserer Schutz gegen diese freien Radikale.

Übergewicht

Bei Übergewicht ist der Körper in einer Art Stresssituation und setzt viele freie Radikale frei. Antioxidantien aus Obst und Gemüse, eventuell mit Supplementen ergänzt, schützen vor freien Radikalen.